Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Die Grundschwächen des Afrika-Booms

Artikel-Nr.: DE20140525-Art.19-2014

Die Grundschwächen des Afrika-Booms

Auslandskapital und Industrialisierung in Afrika

Vorab im Web - Afrika boomt. Internationale Investoren haben neben den natürlichen Ressourcen auch den afrikanischen Konsumenten entdeckt. Immer mehr Transnationale Konzerne investieren in Afrika, was allerdings nicht nur positive Effekte hat. Der Strukturwandel hin zu einem höheren Rang in internationalen Wertschöpfungsketten stockt. Notwendig wäre die Einbindung des Auslandskapitals in nationale Industrialisierungsstrategien, verbunden mit der Entwicklung eines afrikanischen Unternehmertums. Von Jörg Goldberg

Über den Autor:

Dr. Jörg Goldberg ist Wirtschaftswissenschaftler und war langjähriger Berater afrikanischer Regierungen.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Zweischneidige Direktinvestitionen
  • Besonders rentabel: FDI im Rohstoffsektor
  • 'Rückläufiger' Strukturwandel
  • Industriepolitik und Unternehmertum

Mehr zum Thema

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage