Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Mit Auslandskapital für Nachhaltige Entwicklung?

Artikel-Nr.: DE20140714-Art.24-2014

Mit Auslandskapital für Nachhaltige Entwicklung?

Eine gefährliche Strategie

Vorab im Web - Die Direktinvestitionen nehmen seit der Krise erstmals wieder deutlich zu. Dabei wächst die Rolle der Schwellen- und Entwicklungsländer. Rascher aber wachsen die liquiden Mittel der Beteiligungsfirmen, Transnationalen Konzerne und internationalen Kapitalfonds. In ihrem World Investment Report 2014 greift die UNCTAD diesen Widerspruch auf und schlägt vor, privates Kapital zur Finanzierung von Investitionen in Nachhaltige Entwicklung zu mobilisieren – eine gefährliche Strategie, meint Jörg Goldberg.

Über den Autor:

Dr. Jörg Goldberg ist Wirtschaftswissenschaftler und war langjähriger Berater afrikanischer Regierungen.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Das „trockene Pulver“ der Transnationalen
  • Gewinnorientierung contra Nachhaltigkeit
  • Dilemmata einer Strategie
  • Mehr Risiken als Vorteile

Mehr zum Thema

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage