Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Post-2015: Umkämpftes Gerechtigkeitsprinzip

Artikel-Nr.: DE20140307-Art.07-2014

Post-2015: Umkämpftes Gerechtigkeitsprinzip

Das A und O für Klima und Entwicklung

Vorab im Web - Das Prinzip der gemeinsamen, aber unterschiedlichen Verantwortung (CBDR: „Common but differentiated responsibility“) gilt als einer der Meilensteine des Erdgipfels von Rio 1992. Die Regierungen hatten damals ihren unterschiedlichen Beitrag zur Umweltzerstörung anerkannt – und damit auch ihre unterschiedliche Verantwortung, für die Wiederherstellung des Ökosystems und die Anpassung an Umweltschäden zu bezahlen. Inzwischen steht dieses Prinzip zwischenstaatlicher Gerechtigkeit im Zentrum heftiger politischer Konflikte, berichtet Jens Martens.

Über den Autor:

Jans Martens ist Geschäftsführer von Global Policy Europe und Mitherausgeber von W&E.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Verhandlungen nach dem Mikado-Prinzip
  • Geteilte statt gemeinsame, aber differenzierte Verantwortung?
  • Faire Finanzierungsanteile
  • Kompromissbedarf bei zwei Konfliktlinien

Mehr zum Thema

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage