Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Die Neuerfindung des Kapitalismus

Artikel-Nr.: DE20150304-Art.07-2015

Die Neuerfindung des Kapitalismus

Vorabdruck: Die Emanzipation des Südens (II)

Die Unterschiede zwischen den Wirtschaftssystemen der aufsteigenden Ökonomien des Südens und dem europäisch/nordamerikanischen ‚Modell‘ sind nicht bloß Relikte der ‚traditionellen‘, vorkapitalistischen Gesellschaftsformationen, die früher oder später europäischen Verhältnissen (der ‚Moderne‘) Platz machen werden, sondern eigenständige Formen eines Kapitalismus, der sich von der europäischen Form emanzipiert hat und jeweils neu ‚erfunden‘ wird. Von Jörg Goldberg.*)

Über den Autor und sein Buch:

*) Dr. Jörg Goldberg ist Wirtschaftswissenschaftler und Publizist. Er war viele Jahre als Berater für afrikanische Regierungen tätig. Sein neues Buch "Die Emanzipation des Südens. Die Neuerfindung des Kapitalismus aus Tradition und Weltmarkt" erscheint im PapyRossa Verlag. Dieses ist die zweite von zwei Vorabveröffentlichungen daraus. Bezug des Buches: Buchhandel.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Die (relative) Bedeutung der europäischen Expansion
  • Die Artikulation der Produktionsweisen
  • „Landnahme“ und „kapitalistische Verselbständigung“
  • Weltmarkt-Einflüsse und endogene Faktoren
  • Einflussfaktoren im Überblick

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage