Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Die Armut, die Weltwirtschaft und die MDGs

Artikel-Nr.: DE20160331-Art.08-2016

Die Armut, die Weltwirtschaft und die MDGs

Ein kritischer Blick nach vorn

Vorab im Web - Ein neues Buch (s. Hinweis) setzt sich kritisch mit den UN-Millennium-Entwicklungszielen (MDGs) aus dem Jahr 2000 auseinander und verbindet dies mit einem Blick auf die neue Entwicklungsagenda, die inzwischen als Sustainable Development Goals (SDGs) bzw. Agenda 2030 den entwicklungspolitischen Diskurs bestimmt. Die Ergebnisse sind für all diejenigen von Interesse, die sich für die Überwindung der weltweiten Armut einsetzen, schreibt Reinhard Hermle.

Über den Autor:

Reinhard Hermle war zuletzt entwicklungspolitischer Referent bei Oxfam Deutschland, davor u.a. Leiter der Misereor-Grundsatzabteilung und Vorsitzender des Dachverbandes VENRO.
In diesem Artikel lesen Sie:
  • Reformerische bis systemkritische Nachhaltigkeitskonzepte
  • Eindimensionales Armutsverständnis
  • Die Grenzen der Armutsbekämpfung

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage