Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Die G20 in den Zeiten der Cholera

Artikel-Nr.: DE20161216-Art.27-2016

Die G20 in den Zeiten der Cholera

Herausforderungen für die deutsche Präsidentschaft

Zum Beginn ihrer G20-Präsidentschaft hat die Bundesregierung eine Agenda vorgelegt, die die Richtung für den Gipfel der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer am 7./8. Juli 2017 in Hamburg vorgeben soll. Das Motto der Bundesregierung lautet: „Eine vernetzte Welt gestalten“. Doch es ist nicht nur fraglich, ob diese Agenda den schwierigen Herausforderungen der G20 gerecht wird. Die Frage ist nicht zuletzt, wie handlungs- und gestaltungsfähig die G20 selbst noch ist angesichts der aufbrechenden globalen Widersprüche und Gegensätze. Von Rainer Falk.

Über den Autor:

Rainer Falk ist verantwortlicher Herausgeber und Redakteur von W&E.
In diesem Artikel lesen Sie:
  • Neue Globalisierungsdebatte?
  • Drei-Säulen-Programm
  • Schaubild: Deutsche G20-Präsidentschaft 2017 - Eine vernetzte Welt gestalten
  • G20 im Umbruch
  • Was bleibt?

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage