Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Die Krisen des Mikrokredits

Artikel-Nr.: DE20160208-Art.04-2016

Die Krisen des Mikrokredits

Klein = gut?

Nur im Web - Seit den 1990er Jahren sind Institutionen, die die Armut bekämpfen wollen, von der Idee der Mikrofinanzierung begeistert – also von der Idee kleiner kurzfristiger Kredite vor allem für Frauen, angeblich für die Gründung von Kleinstunternehmen. Muhammed Yunus, Gründer der wegweisenden Grameen Bank in Bangladesh, erhielt 2006 sogar den Friedensnobelpreis für die Entwicklung und Verbreitung eines Konzeptes, welches – in seinen Worten – „Armut ins Museum verweisen“ würde. Von Amy Kazmin.

Über die Autorin:

Amy Kazmin ist Südasien-Korrespondentin der Financial Times.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Ursprungsidee auf den Kopf gestellt
  • Profitstreben statt sozialer Ziele
  • Verfehlter Gründungsmythos
  • Ein anderer Ansatz

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage