Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Halbherzige Reform der IWF-Kreditvergabe

Artikel-Nr.: DE20160225-Art.06-2016

Halbherzige Reform der IWF-Kreditvergabe

Ausstieg aus den Bailouts?

Vorab im Web - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat am 29. Januar 2016 eine Reform seiner Vergaberichtlinien für außerordentliche Kredite angenommen. Der wichtigste Schritt ist die Abschaffung der sog. systemischen Ausnahmeklausel („systemic exemption clause“), die dem IWF die Teilnahme an dem Mega-Bailout für private Gläubiger in Griechenland ermöglichte. Ihre Abschaffung war eine Gegenleistung für die lange überfällige Zustimmung zur IWF-Stimmrechtsreform durch den US-Kongress kurz vor Weihnachten. Von Bodo Ellmers.

Über den Autor:

Bodo Ellmers ist Mitarbeiter des Eurodad-Netzwerks.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Regeln der Reichen zum Vorteil der Banken
  • Politische Gründe entscheidend
  • Zurück ans Reißbrett

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage