Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

TPP: Nettogewinne für alle sind ein Mythos

Artikel-Nr.: DE20160421-Art.10-2016

TPP: Nettogewinne für alle sind ein Mythos

Die statistischen Tricks der Freihandelsfans

Vorab im Web - Während die Hauptmotivation der USA für die Transpazifische Partnerschaft (TPP) in der Zurückdrängung des chinesischen Einflusses in der Region liegt, wurde sie auch zur Unterminierung der Doha-„Entwicklungs“-Runde benutzt sowie zur besseren Förderung politisch einflussreicher US-Konzerninteressen. Umso notwendiger wurde es, TPP durch angebliche wirtschaftliche Vorteile zu legitimieren. Jomo Kwame Sundaram hält dagegen.

Über den Autor:

Jomo Kwame Sundaram war von 2005-2015 Assistant Secretary-General der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Entwicklung. 2007 erhielt er den Wassily Leontief Prize for Advancing the Frontiers of Economic Thought.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Bescheidene Gewinne
  • Kosten-Nutzen-Analyse?
  • Armselige Vorteile – für das Big Business
  • Nettogewinne oder –verluste?

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage