Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Eine Entwicklungsagenda statt Sicherheitspolitik

Artikel-Nr.: DE20170305-Art.05-2017

Eine Entwicklungsagenda statt Sicherheitspolitik

EU-Migrationspolitik und Afrika

Vor einem Jahr verließ der 22 Jahre alte Patrick Douala, die größte Stadt Kameruns, um Fußballstar in Europa zu werden. Als talentierter Mittelfeldspieler und ehrgeiziger junger Mann war Patrick überzeugt, Europa würde ihm helfen, seine Träume zu realisieren. Doch als er in Agadez/Niger, ein Haupttransitpunkt für Migranten, die die zentrale Mittelmeerroute nehmen, erwies sich die Realität als schlimmer denn erwartet. Von Nassim Majidi und Herve Nicolle.

Über die Autoren:

Nassim Majidi ist Gründer und Kodirektor des Think Tanks Samuel Hall, Forscher am CERI von Sciences Po und am African Centre for Migration and Society an der Witwatersrand University in Südafrika. Hervé Nicolle ist Gründerin, Kodirektorin und Chefökonomin bei Samuel Hall.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Lösungen für den ‚Migrationsdruck‘
  • Migration als eine “Anomalie”
  • Migration als Norm
  • Was also ist die Alternative?

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage