Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

TNCs: Auf dem Weg zum Ende der Straflosigkeit?

Artikel-Nr.: DE20171110-Art.20-2017

TNCs: Auf dem Weg zum Ende der Straflosigkeit?

Zur Kontrolle transnationaler Unternehmen

Vorab im Web - Es gibt bis heute keine umfassende Einklagbarkeit von Menschenrechten gegenüber transnationalen Unternehmen. 2014 setzte nun der Menschenrechtsrat in Genf, mit einer knappen Mehrheit von 20 Stimmen und gegen Staaten wie die USA, die EU-Mitglieder und Japan, eine Arbeitsgruppe ein mit dem Mandat, ein „internationales Instrument zur Regulierung der Aktivitäten Transnationaler Konzerne und anderer Wirtschaftsunternehmen nach den internationalen Menschenrechtsbestimmungen auszuarbeiten“. Jean Feyder skizziert den aktuellen Stand des Prozesses.

* Oder kaufen Sie einfach diesen Artikel >>>

Über den Autor:

Jean Feyder war Botschafter Luxemburgs, zuletzt bei den in Genf ansässigen internationalen Organisationen.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Elemente für ein rechtlich bindendes Instrument
  • Primat der Menschenrechte gegenüber Handels- und Investitionsabkommen
  • Industrieländer wenig konstruktiv
  • Starke zivilgesellschaftliche Mobilisierung

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage