Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Von MDGs zu SDGs - Von ODA zu TOSSD?

Artikel-Nr.: DE20170206-Art.03-2017

Von MDGs zu SDGs - Von ODA zu TOSSD?

Schönheitswettbewerb der Geber

Vorletztes Jahr verabschiedete die Weltgemeinschaft die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs). Parallel dazu hat der Geberklub der OECD eine neue Statistik entwickelt, die die Beiträge zu diesen SDGs messen soll. Das Problem mit dem neuen Messinstrument ist wieder einmal, dass es ohne Konsultation der Hauptbegünstigten geschaffen wurde. Tatsächlich haben die Entwicklungsländer nicht einmal nach dieser neuen Statistik gefragt, schreibt Neissan Besharati in einem Paper, das W&E auszugsweise dokumentiert.

Über den Autor:

Dr. Neissan Besharati ist der afrikanische Koordinator des Netzwerks Südlicher Think Tanks. Er forscht am South African Institute of International Affairs (SAIIA) und an der Witwatersrand School of Governance.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Die neue DAC-Statistik
  • Abnehmende Verantwortlichkeit der Geber
  • Was im Einzelnen ist problematisch an TOSSD?
  • Sinn und Transparenz
  • Schlussfolgerungen und der Weg nach vorne

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage