Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Der Oxfam-Skandal - Ein multiples Lehrstück

Artikel-Nr.: DE20180319-Art.05-2018

Der Oxfam-Skandal - Ein multiples Lehrstück

Die Besten oder die Schlechtesten?

Vorab im Web - Die Beschuldigungen gegen Oxfam-Mitarbeiter wegen sexuellen Missbrauchs kamen ans Licht, weil Oxfam eines der besten Berichtssysteme in der Hilfeindustrie hat. Sexuelle Belästigung, Ausbeutung und Übergriffe sind im gesamten Hilfesektor an der Tagesordnung, von der kleinsten Freiwilligenorganisation bis zu den größten UN-Organisationen. Der Oxfam-Skandal verweist somit auf ein systemweites Problem, das einen radikalen Wandel in der institutionellen Kultur erfordert – nicht die Abstempelung einer besonderen Organisation zum Sündenbock, schreibt Dyan Mazurana.

Über den Autor:

Dyan Mazurana ist Ko-Autorin einer Studie der Tufts University über sexuelle Übergriffe im entwicklungspolitischen und humanitären Sektor.

In diesem Artikel lesen Sie:
  • Drei Lehren
  • Gute Regeln – viele Berichte
  • Wie Oxfams Safeguarding funktioniert
  • Ein hoher Preis für Offenheit
  • Nachtrag der Redaktion

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage