Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Im Schatten des Handelskriegs USA-China

Artikel-Nr.: DE20190702-Art.10-2019

Im Schatten des Handelskriegs USA-China

G20-Bilanz nach dem Osaka-Gipfel

Der G20-Gipfel, der am 28./29. Juni 2019 in Osaka/Japan stattfand, war nun bereits der zweite Gipfel innerhalb von sieben Monaten, der von einem bilateralen Treffen der USA und Chinas in den Kulissen überschattet wurde. Das Treffen sollte den Handelskonflikt der beiden größten Ökonomien der Weltwirtschaft lösen, brachte aber nur einen weiteren Waffenstillstand im Handelskrieg. Wenn die wichtigsten Fragen in separaten Zweiertreffen gelöst werden, wirft dies kein gutes Licht auf den Zustand der G20. Eine kurze Bilanz von Rainer Falk.

Über den Autor:

Rainer Falk ist verantwortlicher Herausgeber des Informationsbriefs Weltwirtschaft & Entwicklung (W&E).In diesem Artikel lesen Sie:
  • Anhaltender Legitimationsmangel
  • Unerledigte Aufgaben
  • Von der Stimulierung zur „Stabilitätspolitik“ und zum Handelskrieg

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage