Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Weltwirtschaftliche Auf- und Abstiegsprozesse

Artikel-Nr.: DE20190325-Art.05-2019

Weltwirtschaftliche Auf- und Abstiegsprozesse

Machtressourcen im Weltsystem

Vorab im Web - Auf- und Abstiegsprozesse hat es seit dem 16. Jahrhundert im entstehenden kapitalistischen Weltsystem immer gegeben, allerdings meistens jeweils gekennzeichnet von besonderen Formen und ökonomischen Schwerpunkten. Da das „kapitalistische Weltsystem“ seit Immanuel Wallerstein als mehrfach hierarchisch gestuftes, dynamisches Ganzes verstanden wird, beinhalten „Auf- und Abstiegsprozesse“ entweder die Erringung einer höheren Position oder entsprechend einen Rückgang auf niedrigere Positionen im Weltsystem. Eine thesenartige Übersicht von Dieter Boris.

Über den Autor:

Prof. Dr. Dieter Boris ist Mitherausgeber des Informationsbriefs Weltwirtschaft & Entwicklung. Bis zu seiner Emeritierung war er Hochschullehrer für Soziologie an der Philips-Universität Marburg mit dem Schwerpunkt Lateinamerika. Der vorliegende Beitrag entstand für ein Symposium anlässlich des 75. Geburtstags von Dr. Jörg Goldberg (unseren Leser*innen durch zahlreiche Artikel in W&E bekannt) in Frankfurt am Main. Zusammen mit den anderen Beiträgen zum Symposium erscheint er in der Zeitschrift Z, Nr. 118/Juni 2019 (zeitschrift-marxistische-erneuerung.de).In diesem Artikel lesen Sie:
  • Besonderheiten unter den Bedingungen neoliberaler Globalisierung
  • Gewichtsverschiebungen
  • „Globaler Norden“ versus „Globaler Süden“?
  • „Wir“ auf Kosten des Südens?
  • Ungleichzeitigkeiten in Prozessen der Machtverschiebung

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage