Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

05-2004

Artikel-Nr.: DE20050304-WE-05-2004

05-2004

Im Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung (W&E) 05/2004 lesen Sie:

* Handelsware oder Menschenrecht? Die globale Wasser-Kontroverse
Im Vergleich zum Beginn der 90er Jahre (beim Rio-Gipfel 1992 spielte das Thema noch keine große Rolle) hat das öffentliche und politische Bewußtsein für die Wasserkrise stark zugenommen. Im Jahr 2000 haben die Regierungen der Welt mit der sog. Millenniumserklärung erstmals eine klare quantitative und zeitliche Vorgabe formuliert. Bis zum Jahr 2015 soll die Anzahl der Menschen, die keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, halbiert werden. Der Aktionsplan des Weltgipfels von Johannesburg im Jahr 2002 hat dieses Ziel bekräftigt. Doch beim "Wie?" scheiden sich die Geister. Die globale Kontroverse um das Wasser skizziert Barbara Unmüßig. ???50027595280f0921f???

* UN-Menschenrechtskommission: Normen für die Verantwortung der Multis
Zum ersten Mal überhaupt haben am 20. April d.J. Regierungsvertreter im Rahmen der 60. Sitzung der UN-Menschenrechtskommission bestätigt, dass es für die Kommission vordringlich sei, sich mit der menschenrechtlichen Verantwortung von Unternehmen zu befassen. Das Büro des Hochkommissars für Menschenrechte wurde beauftragt, einen Bericht über alle bestehenden Initiativen und Standards zu dieser Frage und über deren juristischen Status zu erstellen sowie offene Fragen zu identifizieren. Im kommenden Jahr wird die Kommission dann Optionen für eine Stärkung von Standards hinsichtlich der Menschenrechtsverpflichtungen von Unternehmen festlegen. Ein Bericht von Uwe Kleinert.

* Infrastrukturprojekt für Zentralamerika: Der Plan Puebla Panamá
Der Plan Puebla Panamá (PPP) ist ein ehrgeiziges Infrastrukturprogramm der zentralamerikanischen Regierungen, das auf eine Initiative des mexikanischen Präsidenten Fox aus dem Jahr 2001 zurückgeht. Für die einen nährt der PPP Hoffnungen auf wirtschaftliche Prosperität, für die anderen dient er der ökonomischen Inwertsetzung der reichen Natur- und Bodenschätze Mittelamerikas. Was PPP aus der Sicht der Betroffenen in der Region bedeutet, analysieren Jonna Schürkes und Klaus Schilder.

* W&E-Rubriken: W&E-Infospiegel mit Kurzinfos, Lese- und Terminhinweisen

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage